Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Seite 1 von 20 1, 2, 3 ... 10 ... 20  Weiter

Nach unten

Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Nelly am So 11 Dez 2016, 15:13

Story und Figuren:
STORY:

X ist die Prinzessin eines kleinen Königreiches. Y ist der Lehrling des alten Schmiedes aus dem anliegenden Dorf. Die beiden sind Kindheitsfreunde, haben sich aber aufgrund ihres unterschiedlichen Ranges aus den Augen verloren.
Eines Nachts jedoch klopft Y, der in die Gemächer der Prinzessin eingedrungen ist, an die Tür zu ihrem Schlafgemach.
Er bittet sie, mit ihm zu kommen, da die Prinzessin gut in der Heilkunst ist. Er erzählt ihr, dass der alte Schmied krank sei und Hilfe brauche.
Sie kommt mit ihm, doch in der Schmiede werden sie von einer Räuberbande erwartet und die Prinzessin sofort "entführt".
Y jedoch kommt ganz selbstverständlich mit den Banditen mit, als gehöre er dazu oder sei sogar ein höherrangiges Mitglied...
Ist Y wirklich so, wie er sich ausgegeben hat? Gelingt es der Prinzessin, zu fliehen? Oder bleibt sie bei den Banditen, die in den Wäldern des Königreiches hausen, statt ins Schloss zurückzukehren???

FIGUREN:



Name: Layne (Vorname; "der Weg") Ryujin (Nachname; "jap. Wasserdrache")
Alter: 17
Beruf: Lehrling des Schmiedes
Charakter: verschieden, je nach Situation und Umfeld
Mag: Tee, Schwerter, Kämpfen
Mag Nicht: Respektlosigkeit
Familie: Er wurde nach dem Tod seiner Eltern in der Schlacht vom alten Schmied aufgezogen und wurde dessen Lehrling. Geschwister hat er keine.
Weitere Informationen: Der Schmied war nebenberuflich der Anführer der Diebesbande, doch leider ist er schon seit mehreren Wochen tot. Layne wurde sein Nachfolger. Da er aber noch nicht ausgelernt war, brauchte er eine andere Einnahmequelle. Eigentlich wollte man die Prinzessin gegen Lösegeld entführen, aber dann...
Gehört dem User: Nelly






Name: Yarisha Enya Navarion *Yari*
Alter: 16
Beruf: Prinzessin
Charakter: höflich durch ihre Erziehung, sensibel, naiv, stets sehr ehrlich
Mag: Natur, Tiere, die Sonne, Frieden
Mag Nicht: unnötige Kämpfe und Blutvergießen, Lügen, Dunkelheit
Familie: Ihre Eltern sind der König und die Königin des Landes, Geschwister hat sie keine.
Weitere Informationen: Sie kennt sich sehr gut mit Heilkräutern aus, kann gute Säfte und Salben herstellen. Yari ist ein Mensch, der anderen schnell vertraut und etwas zu naiv und gutherzig ist für diese Welt. So traut sie ihrem Kindheitsfreund auch blind, als er sie um Hilfe bittet...
Gehört dem User: Jasistern
avatar
Nelly

Anzahl der Beiträge : 4639
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 21
Ort : im Regenbogengarten

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Jasistern am So 11 Dez 2016, 15:29

Yarisha saß wie jeden Abend mit ihren Eltern beim Abendessen. Es gab ein üppiges Mahl, viel zu übertrieben wie Yarisha fand, wenn man bedachte wie viele Menschen im Reich Hunger litten.
Wie fast immer sprachen ihre Eltern nicht viel bei Tisch. Als die Teller abgeräumt wurden, sah sie zu ihren Eltern. "Ich werde zu Bett gehen, Mutter, Vater..." meinte sie und erhob sich um den Saal zu verlassen. Sie schritt gemächlich durch die Gänge, ihre Zofe spazierte hinter ihr her wie immer. In ihrem Schlafgemach setzte sich sich und ihre Zofe öffnete ihr umständlich hoch gestecktes Haar, dass ihr in leichten Wellen über den Rücken fiel. Sie half ihr das edle Kleid auszuziehen und sie zog sich ihr Nachtkleid über, welches bis zu ihren Knien ging. Anschließend bürstete ihre Zofe noch ein paar Minuten lang ihr Haar, auch wenn Yarisha es lieber selber tat. Sie fand es etwas übertrieben, sich so behandeln zu lassen nur wegen ihres Ranges. Sie war immerhin kein Baby mehr!
Als sie sich aufs Bett setzte, bedankte sie sich bei ihrer Zofe und schickte sie mit einem Lächeln fort.
Sie legte sich in ihre weiches Bett und zog sich die Decke bis zur Brust hoch, schloss die Augen und versuchte ihre Gedanken abzustellen. Wie immer brannte die kleine Kerze auf ihrem Nachttisch, da Yarisha eigentlich seit sie denken konnte schon Angst im Dunkeln hatte alleine. Sie wusste nicht recht wieso und fand es selbst kindisch, doch so war es nun mal. Irgendwann sank sie in den Schlaf und ihre Gesichtszüge entspannten sich...
avatar
Jasistern

Anzahl der Beiträge : 2358
Anmeldedatum : 05.12.16
Alter : 28
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Nelly am So 11 Dez 2016, 15:39

Layne tigerte hinter dem Tor auf und ab. Sein Schwert hatte er wohlweislich mitgenommen, um es bei gewissen "Problemen" hinsichtlich der Ausführung seines Planes schwingen zu können. Er wartete noch ein paar Minuten, nachdem das Licht im Schlafgemach der Prinzessin ausgegangen war, und kletterte dann über das Tor.
Sein dunkler Anzug tarnte ihn ganz gut unter den Wachen, die ebenfalls Capes trugen. Doch natürlich konnte er als "Wache" verkleidet nicht einfach ungehindert zum Gemach der Prinzessin gehen. Er musste sich wohl durchkämpfen. Bereits nach einigen Sekunden wurde er von zwei Palastwachen angegriffen. Mit Leichtigkeit trickste er sie aus und setzte seinen Weg fort.
Kurz vor dem Gemach der Prinzessin erblickte er die Zofe, die nachts wohl vor dem Zimmer blieb, falls die Prinzessin etwas brauchte. Er trat hervor und sprach sie an: "Schöne Frau, was tun sie hier?"
Sie antwortete, sah in ihm wohl einen Wachen: "Ich warte darauf, dass die Prinzessin mich ruft, falls sie etwas braucht."
Er lächelte und flirtete ein wenig mit ihr: "Überlassen sie das mir, ich lasse Sie rufen, wenn es Probleme geben sollte."
Dann zwinkerte er und sie ging wirklich weg.
Er schnaubte. Das war ja fast schon ZU einfach...
Kurz zögerte er, dann klopfte er leise an die Tür.
avatar
Nelly

Anzahl der Beiträge : 4639
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 21
Ort : im Regenbogengarten

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Jasistern am So 11 Dez 2016, 15:42

Yarisha hörte das Klopfen im Schlaf und wurde langsam wach, blinzelte etwas und setzte sich irritiert auf. "Wer ist da?" fragte sie und stand auf, legte sich ihren Morgenmantel um und band ihn fest, während sie zur Tür trat. Wer wollte denn so spät noch etwas von ihr?
avatar
Jasistern

Anzahl der Beiträge : 2358
Anmeldedatum : 05.12.16
Alter : 28
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Nelly am So 11 Dez 2016, 15:46

"Eure Hoheit?", fragte Layne vorsichtig.
"Ihr kennt mich vermutlich nicht, es ist schon allzu lange her..."
Er kniete vor der Tür und wartete darauf, dass sie ihn hereinbat.
"Ich bitte untertänigst um eine Audienz, gleichwohl Ort und Zeit dieser wohl schlecht gewählt sind. Doch bitte, hört mich an, Eure Hoheit!"
avatar
Nelly

Anzahl der Beiträge : 4639
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 21
Ort : im Regenbogengarten

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Jasistern am So 11 Dez 2016, 15:50

Yarisha blieb etwas unsicher stehen, doch die Stimme kam ihr vertraut vor. Sie öffnete die Tür und spähte etwas hinaus, sah zu ihm nieder. "Bitte, erhebt Euch...tretet ein" meinte sie und öffnete die Tür etwas mehr. Sie betrachtete ihn mit schief gelegtem Kopf und versuchte in ihren Erinnerungen zu finden weshalb er ihr so bekannt vor kam. "Seid Ihr das...Layne?" fragte sie dann überrascht.
avatar
Jasistern

Anzahl der Beiträge : 2358
Anmeldedatum : 05.12.16
Alter : 28
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Nelly am So 11 Dez 2016, 16:02

Er war überrascht, da er wirklich nicht gedacht hätte, dass sich die Prinzessin nach so langer Zeit noch an ihn erinnern würde.
"Ja, eure Hoheit, so ist es.", bestätigte er seine Identität.
Er stand wie von ihr gewollt auf, doch er hatte seine Augen geschlossen.
"Majestät, ich bitte Euch, um eure hilfe.", fuhr er fort.
Er verneigte sich respektvoll. "Kennt ihr noch den Schmied Eyrion? Er ist für mich wie ein Vater, doch leider ist er sehr krank geworden. Fieber und Pocken, befürchte ich. Bitte, eure Hoheit, man sagt, ihr habt unglaubliche Kenntnisse der Heilkunst. Bitte helft ihm!", flehte er sie an. Eine Träne tropfte aus seinem Gesicht. Unglaublich, wer hätte gedacht, dass ich so ein guter Schauspieler bin?
Er griff in seine Taschen: "Ich habe nicht viel Geld, Majestät, und alles was ich Euch geben kann, ist ein Witz im Vergleich zu euren Reichtümern, aber ich bitte Euch aus tiefstem Herzen..." Er zog einige Silbermünzen aus der Tasche und hielt sie der Prinzessin hin: "Bitte, helft meinem Vater!"
avatar
Nelly

Anzahl der Beiträge : 4639
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 21
Ort : im Regenbogengarten

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Jasistern am So 11 Dez 2016, 16:08

Sie betrachtete ihn voll Mitgefühl, naiv wie sie war, und hörte sich seine Worte an. "Das trifft in der Tat zu..." meinte sie unsicher und überlegte, dann schloss sie ihre zierliche Hand um seine in der er die Silbermünzen hielt. "Ich werde ihm helfen, sorgt Euch nicht um eine Bezahlung! Ich verlange nichts dafür" meinte sie und schenkte ihm ein ehrliches und aufrichtiges, sanftes Lächeln. Sie waren Kindheitsfreunde und so traute sie ihm blind. Wie naiv sie doch war...
"Könnt Ihr ihn zum Schloss bringen? Oder ist sein Zustand für einen Transport zu geschwächt?" erkundigte sie sich.
avatar
Jasistern

Anzahl der Beiträge : 2358
Anmeldedatum : 05.12.16
Alter : 28
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Nelly am So 11 Dez 2016, 16:14

Da seine Augen immernoch geschlossen waren, um die Prinzessin nicht im Nachthemd zu sehen, bemerkte er ihr Lächeln nicht.
Er verneigte sich wieder und dankte ihr. "Vielen Dank, eure Hoheit, das ist sehr hilfsbereit von Euch. Leider ist der Schmied zu geschwächt, um ihn herzubringen. Daher hoffte ich, Ihr könntet mir zur Schmiede folgen und ihn euch einmal ansehen. Natürlich ohne dass es jemand merkt, denn Ihr seid außerhalb dieser Mauern in Gefahr.", gab er zu.
Ihm war bewusst, dass er viel von ihr verlangte, aber er fügte schnell hinzu: "Aber keine Sorge, eure Majestät, ich habe ein Schwert und schütze Euch, solange ihr nicht im Schloss seid."
Mit einer Handbewegung wischte er sein Cape zur Seite und entblöste den Griff seines Schwertes.
avatar
Nelly

Anzahl der Beiträge : 4639
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 21
Ort : im Regenbogengarten

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Jasistern am So 11 Dez 2016, 16:26

Yarisha sah zu seinem Schwert, dennoch machte ihr der Gedanke Angst mit ihm einfach außerhalb des Schlosses unterwegs zu sein. Doch sie musste seinem Vater helfen...also stimmte sie zu. "Nun, ich vertraue darauf, dass Ihr gut für meine Sicherheit sorgt. Ich werde mich umziehen und dann zu Euch kommen, wartet so lange vor der Tür" meinte sie.
avatar
Jasistern

Anzahl der Beiträge : 2358
Anmeldedatum : 05.12.16
Alter : 28
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Nelly am So 11 Dez 2016, 16:34

Er nickte und ging hinaus.
Als hinter ihm die Tür geschlossen wurde, öffnete er die Augen und sah sich nochmal um. Mit einem Ruck riss er eine der Laternen von der Wand und zündete die Kerze darin an.
Der nun entstandene kleine Lichtschein würde sie zwar vielleicht verraten, aber er erinnerte sich daran, dass die Prinzessin schon in ihrer Kindheit Angst im Dunkeln gehabt hatte.
avatar
Nelly

Anzahl der Beiträge : 4639
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 21
Ort : im Regenbogengarten

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Jasistern am So 11 Dez 2016, 16:42

Yarisha lief zu ihren Kleidern und ließ ihr Nachtkleid zu Boden sinken. Sie zog eines an, dass zwar vom edlen Stoff her unabstreitbar zu einer Prinzessin gehörte, jedoch leichter zu binden war sodass sie es selbst schließen konnte. Ihre Haare ließ sie offen, so gefiel es ihr persönlich ohnehin besser. Dann legte sie sich den Umhang um die Schultern, band ihn vorne zusammen und holte einen Beutel mit ihren Kräutern. Dann öffnete sie die Tür und trat heraus. "Ich wäre bereit" meinte sie lächelnd.
avatar
Jasistern

Anzahl der Beiträge : 2358
Anmeldedatum : 05.12.16
Alter : 28
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Nelly am So 11 Dez 2016, 16:49

Er lächelte. Eigentlich ein Grinsen, doch er konnte es gut als Lächeln tarnen.
"Ich werde voraus gehen.", sagte er und bedeutete ihr, ihm zu folgen.
Stück für Stück liefen sie aus dem Schloss heraus, durch den Garten und zur Mauer. Er faltete die Hände zu einer Räuberleiter (hehe xD) und flüsterte: "Los, Prinzessin, klettert hoch!"
avatar
Nelly

Anzahl der Beiträge : 4639
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 21
Ort : im Regenbogengarten

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Jasistern am So 11 Dez 2016, 16:52

Yarisha war nervös, doch sie vertraute ihm und folgte ihm. Mit großen Augen und unsicherem Blick sah sie auf seine Hände und dann ihn an. Sie setzte einen Fuß auf seine Hände und kletterte vorsichtig über die Mauer. Beinahe wäre sie hinunter gefallen auf der anderen Seite, doch sie fing sich und sprang, landete ohne Probleme und richtete ihren Umhang und das Kleid. Hier war es es dunkler als bei ihm mit der Laterne. Sie presste ihren Rücken gegen die Mauer und atmete tief durch, während sie auf ihn wartete.
avatar
Jasistern

Anzahl der Beiträge : 2358
Anmeldedatum : 05.12.16
Alter : 28
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Nelly am So 11 Dez 2016, 17:03

Layne ging ein paar Schritte zurück, nahm Anlauf und sprang über die Mauer, indem er sich oben mit der Hand abstützte und sich waagrecht drüberwarf.
Mit einem katzengleichen Schritt landete er lautlos am Boden. Die Laterne hatte er in seiner anderen Hand. Leider erlosch die Kerze vom Luftzug.
Es war dunkel um die beiden herum. Zu Yarishas Leidwesen hatte Layne keine Fackel mehr dabei, deshalb ließ er die nutzlose Laterne liegen und wandte sich an die Prinzessin: "Geht es so, Eure Hoheit?"
Die Laterne hierzulassen, gehörte natürlich auch zum Plan, er hatte an alles gedacht.
avatar
Nelly

Anzahl der Beiträge : 4639
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 21
Ort : im Regenbogengarten

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Jasistern am So 11 Dez 2016, 17:05

Yarisha sah mit steigender Angst zu der erloschenen Laterne. "J-ja..." antwortete sie nur knapp und sah ihn an mit großen Augen. Sie traute ihm nach wie vor, ahnte nichts schlimmes und wollte ihm und seinem Vater einfach helfen.
avatar
Jasistern

Anzahl der Beiträge : 2358
Anmeldedatum : 05.12.16
Alter : 28
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Nelly am So 11 Dez 2016, 17:15

Er grinste breit, doch man sah es in der Dunkelheit kaum.
"Wir sind gleich da, eure Hoheit!", sagte er schließlich, nachdem sie ziemlich lange schweigend durch die Nacht gegangen waren. Nun standen sie vor der Hütte des Schmiedes. Er lebte wie allgemein bekannt direkt hinter der Schmiede in einem kleinen Zimmer, in das man durch eine Seitentür gehen konnte, ohne die Schmiede vorne zu betreten. Diesen Seiteneingang benutzten sie, um hereinzukommen.
"Geht Ihr voraus.", bat Layne grinsend und schickte die Prinzessin zuerst rein.
Drinnen war es stockdunkel.Er trat nach ihr ein, um ihr den Fluchtweg abzugrenzen, da die Schmiede bereits zugesperrt war. Drinnen warteten seine Männer, das wusste Layne.
avatar
Nelly

Anzahl der Beiträge : 4639
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 21
Ort : im Regenbogengarten

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Jasistern am So 11 Dez 2016, 17:17

Yarisha trat langsam ein, verunsichert durch die Dunkelheit. Langsam beschlich sie ein ungutes Gefühl und sie machte einen Schritt rückwärts, stieß aber dabei nur gegen Layne. "Wo...wo ist Euer Vater Layne? Wieso ist es hier so dunkel?" fragte sie unsicher und ihr Herz raste vor Angst.
avatar
Jasistern

Anzahl der Beiträge : 2358
Anmeldedatum : 05.12.16
Alter : 28
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Nelly am So 11 Dez 2016, 17:24

Er packte sie am Handgelenk und zog sie zu sich. Mit seinem Gesicht kam er ganz nah an ihres und wisperte ihr ins Ohr: "Er ist tot."
Er lachte, spürte ihre Angst und hielt sie weiter fest.
"Und wisst ihr noch etwas, Prinzesschen?!", er spuckte auf den Boden und grinste sie hämisch an. "Meine Männer nehmen dich jetzt mit!"
Drei erwachsene Männer traten aus der Dunkelheit. Der linke von ihnen hatte ein Messer in der Hand, mit dem er auf die Prinzessin deutete. Dann wandte er sich an Layne: "Boss, ist sie das?" Layne nickte und nahm vom rechten der Männer ein Seil entgegen. "Fesselt sie, Männer!", rief er seinen Gefolgsleuten zu und schubste ihnen die Prinzessin entgegen. Mit einem höhnischen Lachen fesselten die Männer das Mädchen.
avatar
Nelly

Anzahl der Beiträge : 4639
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 21
Ort : im Regenbogengarten

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Jasistern am So 11 Dez 2016, 17:35

Sie starrte ihn mit großen Augen an als er wisperte er sei tot und ihre Angst nahm zu als er lachte. "Nein..." hauchte sie, als er meinte sie würden sie mitnehmen. Mit ängstlichem Blick sah sie zu seinen Männern in der Dunkelheit. Wie konnte sie sich so täuschen? So naiv sein?! Panisch schlug sie um sich und versuchte sich zu wehren. "Nein! Nehmt eure Hände von mir!" meinte sie und ihre Stimme zitterte vor Angst. Doch war schwach und hatte eine zierliche Figur wie ein Porzellanpüppchen...und keine Chance sich dagegen zu wehren. Mit Tränen in den Augen sah sie zu Layne. "Wieso tut Ihr das Layne?!" fragte sie panisch, während ihr Herz sich zusammen zog.
avatar
Jasistern

Anzahl der Beiträge : 2358
Anmeldedatum : 05.12.16
Alter : 28
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Nelly am So 11 Dez 2016, 17:44

Auf einmal wurde seine Miene finster. "Das geht euch gar nichts an!"
Die Männer merkten es und sahen die Prinzessin ängstlich an: "Ärgert nicht unseren Boss, sonst geht es uns bald allen schlecht!", Laynes Augen blitzten, ohne Vorwarnung boxte er einem der Männer in den Bauch: "Schnauze jetzt dahinten!", knurrte der Boss und band der Prinzessin, die ihn zunehmend nervte, das Seil um den Hals. "Ihr seht aus wie ein Stück Vieh, das man zum Markt führt...", lachte er und nahm das andere Ende des Strickes in die Hand. "Kommt jetzt, Männer!".
Mit rücksichtslos großen Schritten ging er voran, die Prinzessin hinter sich herzerrend. Irgendwie lustig, so viel Macht zu haben, grinste er innerlich.
avatar
Nelly

Anzahl der Beiträge : 4639
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 21
Ort : im Regenbogengarten

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Jasistern am So 11 Dez 2016, 17:49

Yarisha schreckte zusammen und hielt kurz den Atem an als er den Mann so ohne Vorwarnung einfach in den Magen boxte. Sie sah wieder Layne an und die Angst war ihr anzusehen, dennoch blieb ihre Haltung aufrecht. Sie schwieg während er sie hinter sich her zerrte und konnte kaum Schritt halten. Mehrmals stolperte sie fast und musste fast laufen um nicht über den Boden geschleift zu werden.
Sie wusste nicht, was er mit ihr vor hatte, was sie erwarten würde. Die Angst schnürte ihr die Kehle zu und ihr Magen zog sich unangenehm zusammen. Der Verrat von Layne traf sie tiefer als sie zugeben würde. Sicher, sie hatten viele Jahre keinen Kontakt gehabt...aber sie waren doch mal Freunde gewesen. Wie konnte er sich so verändern?
avatar
Jasistern

Anzahl der Beiträge : 2358
Anmeldedatum : 05.12.16
Alter : 28
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Nelly am So 11 Dez 2016, 18:00

Mit Absicht lief Layne einige Kurven und Umwege, um zu verhindern, dass sie sich orientieren konnte.
Nach einem sehr langen Fußmarsch kamen sie an einer Lichtung an, in deren Mitte ein Lagerfeuer brannte. Die Vier Männer wurden bereits erwartet. Ein paar Bandenmitglieder kamen aus behelfsmäßigen Zelten und Tipis heraus und pfiffen, als Layne die gefesselte Prinzessin auf die Lichtung führte.
Er grinste und schlug mit der Faust gegen den Arm eines Mannes, zur Begrüßung: "Na, Robyn, harte Nacht gehabt, was?!" Er lachte und der große Mann mit der Augenklappe ebenso: "Na wen hast du denn da dabei? Eine zum Kochen oder für bissi Abwechslung in der Nacht?"
Layne überhörte seine Andeutungen. "Nee, darf ich vorstellen? Die Prinzessin!"
Robyn erschrak und ging auf die Knie: "Entschuldigt, eure Hoheit!"
Layne wurde wütend: "Ey! Was glaubst du eigentlich, wem du Loyalität schuldest?!" Sofort stand Robyn auf: "Verzeih, Boss..." Er trollte sich.
Layne gab dem langen Lavri das Seilende in die Hand: "Bind sie da am Baum fest, dann können wir schlafen!"
avatar
Nelly

Anzahl der Beiträge : 4639
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 21
Ort : im Regenbogengarten

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Jasistern am So 11 Dez 2016, 18:06

Yarisha sah sich etwas um, um wenigstens hier alles im Blick zu haben. Den Weg hatte sie sich unmöglich merken können, was er wohl auch so beabsichtigt hatte.
Als einer Männer fragte ob sie für Abwechslung in der Nacht hier war, wurde ihr übel und ihre Panik wurde wieder größer. Dass er dann auf die Knie ging, überraschte sie doch etwas.
Sie wehrte sich etwas, lehnte sich zurück, doch er zog sie dennoch zum Baum und band sie dort fest. Yarisha hatte so furchtbare Angst, dass ihre Beine zitterten und sie froh war sich setzen zu können, auch wenn der Boden kalt war. Bisher hatte sie sich sehr zusammen reißen können, nicht zu weinen, doch die Tränen standen ihr lange schon in den Augen. Sie senkte den Blick und schloss die Augen, schluchzte leise.
avatar
Jasistern

Anzahl der Beiträge : 2358
Anmeldedatum : 05.12.16
Alter : 28
Ort : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Nelly am So 11 Dez 2016, 18:19

"Hör auf zu flennen, du dummes Gör!", brüllte Jandrick und wollte auf die Prinzessin losgehen. Er war noch neu in der Bande und etwas zu stürmisch. Doch kurz bevor er sie erreichte und ihr eine Ohrfeige geben konnte, hielt Layne ihn am Arm fest: "Es reicht, Jandrick. Lass das, unser Gast ist immer noch von blauem Blut!"
avatar
Nelly

Anzahl der Beiträge : 4639
Anmeldedatum : 05.11.16
Alter : 21
Ort : im Regenbogengarten

Nach oben Nach unten

Re: Princess, Smith and Thieves (Jasistern & Nelly)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 20 1, 2, 3 ... 10 ... 20  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten